Dreiländergiro Nauders

Glück mit dem Wetter hatten unsere Teilnehmer beim diesjährigen Dreiländergiro in Nauders. Vielleicht ein wenig zu heiß!

Gute Laune am Freitag vor dem Start

Mit Kaltschale wurde das Wochenende eingeläutet. Freitag und Samstag ging es dann auf kleine lockere Aufwärmrunden.

Am Sonntag um 6:30 Uhr war Start. Zusammen mit ca. 3000 Teilnehmern ging es für Lorne Dethlefs, Franziska Kampmann, BerndAldag, Wolfgang Rohdewald, Rene Kampmann, Martin Preuss und Thomas Segeler auf die gut 168 Kilometer. Zunächst entlang des Reschensees Richtung Stilfser Joch. Dort wartete die erste harte Prüfung. Ein 28 Kilometer langer Pass mit 1800 Höhenmetern und 48 Kehren. Kommt man erstmal aus dem Wald heraus, sieht man jede einzelne Kehre.

Danach geht es bergab und anschließend rauf auf den Ofenpass. Dieser machte seinen Namen alle Ehre. Gefühlt 200 Grad, naja im Mittel hatten die Teilnehmer aber über 30 Grad zu ertragen. Trinken, trinken, trinken…..

Danach ging es noch mit einer kleinen Gegensteigung 60 Kilometer durch das Engadin.

Jetzt nur noch die letzten Kilometer hoch zur Norbertshöhe und dann der Zielschuss nach Nauders.

Alle haben das Ziel völlig erschöpft erreicht. Das Ergebnis: völlig uninteressant, zweitrangig. Den Schweinehund überwunden. Jeder Trainingskilometer hat sich gelohnt!

Ein Ergebnis muss dann doch noch erwähnt werden: Lorne Dethlefs hat in seiner Altersklasse 1950 – 1959 mit einer herausragenden Zeit von 6 Stunden und 38 Minuten den 5. Platz belegt.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Training 26.06.2019

Da war er wieder, der Berg des Nordens. Der Wind.

Auf dem Programm stand die klassische Krautsandrunde. Mit 4 Ollannern bezwangen wir den Wind in Richtung Krautsand und wurden dafür auf dem Rückweg fürstlich belohnt. Mit ordentlich Schub ging es durch das Ritschermoor wieder zurück Richtung Mittelnkirchen.

Am Ende hatten 73 Kilometer auf der Uhr.

Schön war es!

Training am 20.06.19

Mittwoch gab es leider Gewitter und Sturm. Das Training musste ausfallen und wurde auf Donnerstag verlegt. Auch hier zunächst Regen. Der Schauer wurde abgewartet, dann ging es noch für eine kurze Runde auf die Geest.

Zu sechst ging es über Agathenburg, Deinste, Fredenbeck, Stade wieder Richtung Mittelnkirchen.

Training Pfingstsonntag

Bei einer leichten Brise Wind und Sonnenschein ging es zu dritt über Agathenburg, Fredenbeck nach Oldendorf, dann Richtung Oldendorf, Heinbokel über Weißenmoor nach Hammah und der Elbe entlang wieder zurück nach Mittelnkirchen.

Insgesamt 78 Kilometer bei entspanntem, aber trotzdem zügigem Tempo.

Tour Bad Tölz 05/2019

Es war zwar keine offizielle Ollanner Tour bzw. Ausfahrt, muss aber trotzdem auf die Homepage. Es war einfach klasse!

Im Januar 2019 haben Jörg und ich beschlossen unseren Kumpel Torsten auf seiner Kur in Bad Tölz zu besuchen. Anfahrt sollte der 24.05.19 sein, Abfahrt dann am 29.05.19.

Training Mittwoch 15.05.19

Bei sonnigem Wetter aber fiesem Nordostwind haben sich 6 Ollanner auf den Weg Richtung Krautsand gemacht. Über Stade ging es nach Bützfleth, an der Elbe entlang bis nach Krautsand, Dornbusch und über das Kehdinger Moor und Stade wieder zurück nach Mittelnkirchen.

Der Rückweg hat ordentlich Körner gekostet. Schön war es aber trotzdem. So macht das Radfahren Spaß!

Wir freuen uns auf dich

Immer noch allein Unterwegs?

Timmelsjoch allone

Du w/m, möchtest Eindrücke, Erlebnisse und Trainingserfolge mit anderen teilen?

Solisten, Neu-, Wiedereinsteiger /-innen schnuppern, entweder sonntags oder in der Sommerzeit auch mittwochs, einfach einmal auf einer Trainingsfahrt Gruppenfeeling und Windschatten.

Komme doch einfach zum Training vom Ollanner Radteam. Der Spaß am Rennradfahren steht bei uns im Mittelpunkt.

Schau mal in unser Forum, dort verabreden wir unsere Trainingsfahrten!

Wir fahren grundsätzlich mit Helm.

Training Sonntag 12.Mai

Mit 9 Ollannern ging es auf die Runde Ehesdorfer Heuweg, Rosengarten über Moisburg, Beckdorf und Buxtehude zurück nach Mittelnkirchen. Franzi bekam noch ein Präsent zum Muttertag, ein Plattfuss in Neukloster. 8Mann haben gute Ideen wie man am schnellsten einen Platten repariert….. 85km, 430HM bei kräftigem Wind aus allen Richtungen, meistens von vorn.

RTF und Training am Sonntag

Bernd A., Lorne, Martin und Thomas S. haben sich am Sonntag auf den Weg nach Buxtehude gemacht und sind bei der RTF Has`und Igel gestartet. Zusammen los, haben sie die 118 Kilometer in Angriff genommen, die teilweise durch das Alte Land und über unsere Zeitfahrstrecke führte.

Jörg und Björn haben bei richtigem Aprilwetter trainiert und sind ruhige 65 Kilometer über die Geest gefahren. Es ging über Dollern, Hagen, Wiepenkathen, Schwinge in Richtung Fredenbeck, Bargstedt und über Horneburg wieder zurück zum MittelTreff.

Ein paar Grad mehr könnten es aber schon sein…..

Radsport im Alten Land und Umzu