Alle Beiträge von Björn

Zeitfahren Hamburg – Berlin

Am 12.10.19 haben ich Thomas vom Ollanner Radteam und Volker vom Radsport Himmelpforten nach Hamburg begeben um dort am traditionellen Zeitfahren von Hamburg nach Berlin teilzunehmen.

Der Wetterprognose war leider nicht sehr positiv,  aber davon wollten wir uns nicht abhalten lassen. Also Regenjacken an und ab zum Start.  Um 6:51 ging es auf die Reise.

Nach fast genau 40 Km im Regen wurden wir zum ersten Stopp gezwungen. Volker hatte vorne eine Plattfuß. Also fix einen neuen Schlauch rein, Luft aufgepumpt und weiter ging die Fahrt.

Zwei Minuten später dann nochmal Plattfuß bei Volker. Diesmal haben wir den Mantel sorgfältiger abgesucht und siehe da. Ein Stein hatte sich schön in den Mantel gedrückt. Ein richtig schöner Cut.

Dieser wurde mit einem 5-Euro schein von innen verdeckt und mit einem weiteren neuen Schlauch ging es (natürlich im Regen) weiter. 

Nach ungefähr vier Stunden erreichten wir den einzigen Kontroll-und Verpflegungspunkt in Dömitz. Der Regen hatte endlich aufgehört und so ging es nach einer kleinen Stärkung weiter.

Als hätten die zwei Reifenpannen von Volker uns nicht schon genug Zeit gekostet, machte sich ein undefiniertes Geräusch am Hinterrad von Volker bemerkbar.

Das stellte sich dann als Bruch eines Distanzrings im Zahnkranz heraus. Da wir diesmal ausnahmsweise dafür keinen Ersatz dabei hatten, hieß es „Augen zu und durch – wird schon halten“

Und so war es zum Glück auch. Nach ungefähr 9 Stunden/netto 10,5 Stunden/brutto erreichten wir das Ziel am Wannsee in Berlin-Gatow.

Die kleinen Verzögerungen waren aber nicht so schlimm, denn der Bus mit den Duschsachen war noch nicht in Berlin angekommen. 

Wir haben dann erst einmal eine Bratwurst gegessen und uns mit anderen Teilnehmer unterhalten. Die Klamotten sind dann auch irgendwann eingetrudelt und so ging es dann frisch geduscht zum Bahnhof-Spandau.

Unser Zug sollte dann auch noch 75 Minuten Verspätung haben. Es ging also quasi alles schief, was schieflaufen konnte.

Hat uns trotzdem Spaß gemacht.  Ein besonderer Dank nochmal an Lorne für die Organisation und den Shuttle-Service zum Start.

Ich hoffe mal, das wir im nächsten Jahr mit vielleicht größerer Truppe einen neuen Versuch starten werden.

Thomas Segeler

RTF Almabtrieb RSG Miitelpunkt Nortorf

Am 03.10.19 haben sich 3 Ollanner in die Nähe von Kiel begeben um dort an der RTF Almabtrieb teilzunehmen.

Wolfgang, Lorne und Thomas hatten sich für die 150 km Runde entschieden. Vor Ort traf man sich noch mit Volker aus Himmelpforten.

Bei einer Durchschnittstemperatur von 8°C  ging es pünktlich um 9:00 Uhr auf die sehr gut ausgeschilderte Strecke. 

Wolfgang hatte sich entschieden ein etwas moderateres Tempo anzuschlagen und sich darum etwas weiter hinten eingereiht.

Lorne, Thomas und Volker, die am 12.10.2019 gemeinsam beim Zeitfahren Hamburg-Berlin teilnehmen, wollten ein etwas sportlicheres Tempo anschlagen und so fanden sie sich im vorderen Feld wieder. 

An der ersten Verpflegungsstation wurde dann aber entschieden die schnellen Fahrer ziehen zu lassen und so ging es erst mal in 3er-Formation weiter.

Zu allem Überfluss gab es dann aber zu den ohnehin schon schattigen Temperaturen eine ordentliche Dusche von oben.

Die gute Laune haben wir uns dadurch natürlich nicht vermiesen lassen.  An einer Verpflegungsstation konnte dann auch der Kälte mit einer Portion warmer Rote Grütze mit Vanille-Soße entgegengewirkt werden

Das landschaftliche Highlight war sicherlich die Fahrt direkt an der Ostsee-Promenade.  Salzwassergeruch in der Nase und ordentlich Wind von der Seite.

Alles in Allem ein schöner Tag auf einer schönen Strecke.

Thomas

Training 22.09.2019

7 Ollanner trafen sich zum wohl letzten Training in kurz/kurz in 2019.

Es ging Richtung Dollern, Fredenbeck, Wedel, dann Richtung Bargstedt, Harsefeld und über Horneburg wieder zurück nach Mittelnkirchen.

Der Sommer ist einfach zu kurz…..

St. Pauli Kaperfahrt

Am 08.09.19 haben sich fünf Ollanner nach Barsbüttel begeben um dort an der St. Pauli-Kaperfahrt bzw. am Marathon to Hell teilzunehmen.

Wolfgang, Lorne und Thomas hatten sich für die 217 km lange Marathondistanz, sowie Michael und Bernd K. für die 80 km Kapernfahrt entschieden.

Bei frischen Temperaturen ging es ab 7:30 Uhr auf die sehr gut ausgeschilderte Strecke. Auch an den Verpflegungsstationen blieben keine Wünsche übrig.

Obwohl 1200 Höhenmeter über die lange Marathondistanz gesehen nicht so viel ist, so waren doch die ständigen Wellen gerade auf den letzten 50 km sehr kräftezehrend.

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung, die sehr zu empfehlen ist.

Thomas

Stammtisch 05.09.2019

Unser Stammtisch findet am 05.09.2018, um 19:30 Uhr im gerade neu eröffneten „Heimathafen Altes Land“,  Alter Marktplatz 12, 21720 Steinkirchen statt.

Eingeladen sind alle, die gern über alle Themen des Radsports schnacken.

Das Ollanner Radteam freut sich auf dich!

EuroEyes Cyclassics

Bei den EuroEyes Cyclassics haben in diesem Jahr Franziska Kampmann und Jens-Lorenz Dethlefs zugeschlagen.

Franziska hat in ihrer AK Seniorinnen 1 den 1. Platz, insgesamt den 4. Platz belegt. Für die 56 Kilometer brauchte sie 1 Stunde und 25 Minuten, was einem Schnitt von 39,9 km/h entsprach.

Lorne Dethlefs ist über die 150 KM gestartet und hat den insgesamt 191. Platz und in seiner AK Senioren 4 den 5. Platz belegt. Lorne brauchte für die Strecke 3 Stunden 47 Minuten, was einen Schnitt von 41,1 km/h bedeutete.

Auch Bernd Aldag hat sein gestecktes Ziel über die 100 Kilometer von 40 km/h im Schnitt mit 41,4 km/h weit übertroffen. Er brauchte für die Strecke 2 Stunden 27 Minuten. Platzierung AK 68, insgesamt Platz 257.

Weitere Platzierungen über 60 Kilometer: Michael Baasch AK 339, insgesamt 1241 Rene Kampmann AK 87, insgesamt 277 Johannes Kohl AK 154, insgesamt 1756

Über 100 Kilometer: Thomas Segeler AK 176, insgesamt 571 Robert Wichmann AK 343, insgesamt 1146

Wichtig: Alle 8 Ollanner sind heil ins Ziel gekommen und mit ihrer Leistung mehr als zufrieden.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Deich-Klassiks und Euroeyes Cyclassics

Ein radsportreiches Wochenende wartet auf den Norden.

Am 24.08.2019, um 10 Uhr veranstaltet der RV Altona seine RTF Deich-Klassiks. Traditionell einen Tag vor den Euroeyes Cyclassis.

Angeboten werden die Strecken über 43 KM, 74 KM und 114 Kilometer. Startpunkt ist in der Bredowstraße 4 in Billbrook. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Veranstalters.

Am Sonntag gibt es dann die 24. Auflage der Euroeyes Cyclassics in Hamburg. Braucht man nichts mehr drüber schreiben.

Für die Ollanner gehen über die 60 Kilometer Franziska und Rene Kampmann, Johannes Kohl und Michael Baasch an den Start.

Die 100 Kilometer fahren Robert Wichmann, Bernd Aldag und Thomas Segeler, sowie Jens-Lorenz Dethlefs die 160 Kilometer.

Allen Beteiligten viel Spaß!

Übrigens sind Lorne (bis Mittwoch bei PBP unterwegs gewesen) und seine Frau Frauke heute schon als Streckenposten in Otter bei den YoungClassics unterwegs!

Training 21.08.2019

6 Ollanner sind bei schönem Wetter aufgebrochen um die Krautsandrunde zu fahren. Nach drei Platten wurde kurz vor Krautsand dann abgebrochen und der Rückweg angetreten. Es wird doch schon wieder früher dunkel……

Passiert, war trotzdem schön.