Training 22.09.2019

7 Ollanner trafen sich zum wohl letzten Training in kurz/kurz in 2019.

Es ging Richtung Dollern, Fredenbeck, Wedel, dann Richtung Bargstedt, Harsefeld und über Horneburg wieder zurück nach Mittelnkirchen.

Der Sommer ist einfach zu kurz…..

St. Pauli Kaperfahrt

Am 08.09.19 haben sich fünf Ollanner nach Barsbüttel begeben um dort an der St. Pauli-Kaperfahrt bzw. am Marathon to Hell teilzunehmen.

Wolfgang, Lorne und Thomas hatten sich für die 217 km lange Marathondistanz, sowie Michael und Bernd K. für die 80 km Kapernfahrt entschieden.

Bei frischen Temperaturen ging es ab 7:30 Uhr auf die sehr gut ausgeschilderte Strecke. Auch an den Verpflegungsstationen blieben keine Wünsche übrig.

Obwohl 1200 Höhenmeter über die lange Marathondistanz gesehen nicht so viel ist, so waren doch die ständigen Wellen gerade auf den letzten 50 km sehr kräftezehrend.

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung, die sehr zu empfehlen ist.

Thomas

Stammtisch 05.09.2019

Unser Stammtisch findet am 05.09.2018, um 19:30 Uhr im gerade neu eröffneten „Heimathafen Altes Land“,  Alter Marktplatz 12, 21720 Steinkirchen statt.

Eingeladen sind alle, die gern über alle Themen des Radsports schnacken.

Das Ollanner Radteam freut sich auf dich!

EuroEyes Cyclassics

Bei den EuroEyes Cyclassics haben in diesem Jahr Franziska Kampmann und Jens-Lorenz Dethlefs zugeschlagen.

Franziska hat in ihrer AK Seniorinnen 1 den 1. Platz, insgesamt den 4. Platz belegt. Für die 56 Kilometer brauchte sie 1 Stunde und 25 Minuten, was einem Schnitt von 39,9 km/h entsprach.

Lorne Dethlefs ist über die 150 KM gestartet und hat den insgesamt 191. Platz und in seiner AK Senioren 4 den 5. Platz belegt. Lorne brauchte für die Strecke 3 Stunden 47 Minuten, was einen Schnitt von 41,1 km/h bedeutete.

Auch Bernd Aldag hat sein gestecktes Ziel über die 100 Kilometer von 40 km/h im Schnitt mit 41,4 km/h weit übertroffen. Er brauchte für die Strecke 2 Stunden 27 Minuten. Platzierung AK 68, insgesamt Platz 257.

Weitere Platzierungen über 60 Kilometer: Michael Baasch AK 339, insgesamt 1241 Rene Kampmann AK 87, insgesamt 277 Johannes Kohl AK 154, insgesamt 1756

Über 100 Kilometer: Thomas Segeler AK 176, insgesamt 571 Robert Wichmann AK 343, insgesamt 1146

Wichtig: Alle 8 Ollanner sind heil ins Ziel gekommen und mit ihrer Leistung mehr als zufrieden.

Allen einen herzlichen Glückwunsch!

Deich-Klassiks und Euroeyes Cyclassics

Ein radsportreiches Wochenende wartet auf den Norden.

Am 24.08.2019, um 10 Uhr veranstaltet der RV Altona seine RTF Deich-Klassiks. Traditionell einen Tag vor den Euroeyes Cyclassis.

Angeboten werden die Strecken über 43 KM, 74 KM und 114 Kilometer. Startpunkt ist in der Bredowstraße 4 in Billbrook. Weitere Informationen findet ihr auf der Homepage des Veranstalters.

Am Sonntag gibt es dann die 24. Auflage der Euroeyes Cyclassics in Hamburg. Braucht man nichts mehr drüber schreiben.

Für die Ollanner gehen über die 60 Kilometer Franziska und Rene Kampmann, Johannes Kohl und Michael Baasch an den Start.

Die 100 Kilometer fahren Robert Wichmann, Bernd Aldag und Thomas Segeler, sowie Jens-Lorenz Dethlefs die 160 Kilometer.

Allen Beteiligten viel Spaß!

Übrigens sind Lorne (bis Mittwoch bei PBP unterwegs gewesen) und seine Frau Frauke heute schon als Streckenposten in Otter bei den YoungClassics unterwegs!

Training 21.08.2019

6 Ollanner sind bei schönem Wetter aufgebrochen um die Krautsandrunde zu fahren. Nach drei Platten wurde kurz vor Krautsand dann abgebrochen und der Rückweg angetreten. Es wird doch schon wieder früher dunkel……

Passiert, war trotzdem schön.

Paris – Brest – Paris

Er hat es geschafft. Lorne ist nach über 1200 Kilometern und 63 Stunden und 59 Minuten wieder in Paris angekommen.

Eine Mega Leistung. Wir vom Ollanner Radteam gratulieren herzlich! Und Sonntag dann die Euroeyes Cyclassics in Hamburg…

Wolfgang musste unterwegs leider abbrechen. Kopf hoch! Dann wieder in vier Jahren.

Paris – Brest – Paris

Jens-Lorenz Dethlefs und Wolfgang Rohdewald starten am 18.08.2019 bei Paris – Brest – Paris in Rambouillet.

Etliche tausend Trainingskilometer und mehrere Brevets wurden absolviert. Jetzt folgt die Königsdisziplin.

Einen tollen Bericht gab es bereits am 08.08.2019 im Stader Tageblatt. Den findet ihr hier:

Am letzten Wochenende haben wir eine längere Tour über die Geest gemacht. Wir fuhren wir durch einen Ort Namens „Brest“. Dabei entstand dieses Foto:

Ebenfalls am Start sind Klaus Waldvogel vom VFL Stade und Volker Luga vom RS Himmelpforten.

Wir wünschen den beiden Extremsportlern, anders kann man es wohl nicht nennen, ganz viel Spaß, einen schmerzfreien Hintern und extrem gute Beine. Viel Glück!

Radsport im Alten Land