Ollanner EZF 2018

Auch in diesem Jahr wieder: Glück gehabt mit dem Wetter, keine verletzten Fahrer, lief so gut wie reibungslos!

Bei den Frauen hat Cecile van der Bent vor Lisa Colberg und der Vorjahressiegerin Anke Henneke gewonnen. Lisa legte einen Schnitt von 38,5 km/h hin und brauchte für die knapp 27 Kilometer lange Strecke 42 Minuten und 41 Sekunden.

Bei den Herren hat Markus Baranski wieder einen rausgehauen. Markus stellte einen neuen Streckenrekord auf. Er brauchte 35 Minuten und 47 Sekunden, was einen Schnitt von 45,9 km/h bedeutete. Sebastian Grospitz und Alexander Lüders belegten die Plätze 2 und 3.

Allen Teilnehmern ein herzlichen Glückwunsch!

Erste Fotos vom Zeitfahren sind online. Leider haben wir nicht alle Teilnehmer auf der Strecke einfangen können. Die Kamera streikte …

Einen schönen Bericht zum Zeitfahren hat Volker Luga vom RS Himmelpforten geschrieben, die wie im jedem Jahr mal wieder stark vertreten waren.

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren tollen Sponsoren, die uns auch in diesem Jahr wieder ordentlich und großzügig unterstützt haben.

Erstmals haben die Freiwilligen Feuerwehren aus Grünendeich, Guderhandviertel und Hollern-Twielenfleth die Strecke an wichtigen / gefährlichen Punkten für uns abgesichert. Vielen Dank!

In 2019 wird es leider kein Zeitfahren im Alten Land geben. Wir machen eine Pause und hoffen, 2020 wieder am Start zu sein! 

Radsport im Alten Land